MICHEL STIRNER

Ein Mann, ein Wort. Nicht so Michel Stirner. Was auf den ersten Blick wie eine typische Gitarren-Gesang-Kombo wirkt, ist doch so viel mehr. Einmal die Augen schließen und man fühlt sich gar überwältigt von einer Masse an verschiedensten Sounds, welche so gekonnt in ein großes Ganzes übergehen, als wäre man im Publikum einer ausgewachsenen Band. Michel Stirner, 20 , füllt Bühnen. Und das ganz allein.

Woher nimmt man kreatives Potential? Wie entstehen Visionen vom perfekten Sound? Michel Stirner hat definitiv beides. Mit seiner ersten EP „HI“ stellte er sich selbstbewusst als Newcomer in Reihe mit Musikkennern, -liebhabern und auch -kritikern. „Das war wie eine Art Hallo an alle, die mit Musik zu tun haben, ein „hier bin ich“ an die Welt.“, so Michel selbst. Inspiriert wurde er schon früh, besonders das Gefühl bei Live – Konzerten dabei zu sein und als Teil der Menge in der Musik zu versinken, hatte es ihm angetan. Michel schafft es, eine Art der Personalität in seine Musik zu bringen, die es dem Hörer ermöglicht, die Texte auf sein eigenes Leben zu beziehen und wortwörtlich auf mehreren Ebenen zu fühlen.

@WWW

@FACEBOOK

@INSTAGRAM

@YOUTUBE